Schreiben des neuen Kreisjägermeisters

Dr. Marek Meder bedankt sich für die gute Veranstaltung des Kreisjägertages und blickt hoffnungsvoll in die Zukunft.

Erstellt am

Liebe Mitglieder, geschätzte Jagdkameradinnen und Kameraden,


seit der Jahreshauptversammlung sind nun fast zwei Woche vergangen und wir möchten uns zunächst auf diesem Wege bei allen bedanken, die an jenem Abend anwesend waren und uns mit ihrer Stimme das Vertrauen geschenkt haben. Gleichzeitig auch bei den helfenden Händen für den Auf- und Abbau, beim Einlass, beim Ausschank sowie den Gästen und selbstverständlich bei den Bläsern. Denn, was wäre solch ein wichtiges jagdliches Ereignis ohne die traditionellen Jagdhörner!

Der alte Vorstand konnte sich umgehend bei allen Mitgliedern bedanken und sich von ihnen verabschieden. Der neue Vorstand hingegen begrüßt hiermit alle Mitglieder der JVM herzlichst
mit den aktuellen Informationen. Voller Ambitionen und Tatendrang hat bereits die erste Sitzung des neuen Vorstandes stattgefunden, um zunächst die juristischen und formellen Regularien anzugehen sowie einen Fahrplan für die anstehenden Wochen zu koordinieren. Der Vorstand wird allen stets geschlossen und kameradschaftlich begegnen. Es werden einige Neuerungen folgen, über die sich der neue geschäftsführende Vorstand schnell einig wurde. Die Vorbereitungen auf die Landesgartenschau laufen auf Hochtouren. Weitere Projekte befinden sich in Planung und einige sind bereits im Aufbau. Über freiwillige Helfer und Mitwirkende würden wir uns immer sehr freuen. Die Aufrufe und sämtliche Informationen werden über den Emailverteiler folgen.

Für unsere Zukunft!
Zwar gilt es gewisse Hürden in einigen Belangen zu überwinden, doch wir werden den Dialog suchen und uns den Diskrepanzen stellen, um unentwegt eine Lösung zu finden. Stets für den
Verband, für die Kameradschaft, für die Jagd!
Mit einem kräftigen Jägergruß
Für den Vorstand
Euer Marek Meder